Parlamentarische Fahrradtour 2018

Bundestag und Verbände vernetzen sich

Auch in diesem Jahr fand am 10. September erneut die bereits traditionelle Parlamentarische Fahrradtour durch Berlin statt. Organisiert durch das Büro des Bundestagsabgeordneten und fahrradpolitischen Sprechers der CDU/CSU Bundestagsfraktion Gero Storjohann, führte die diesjährige Ausgabe der Demonstration für besseren Radverkehr vom Abgeordnetenhaus in der Wilhelmstraße durch Mitte zum Prenzlauer Berg und zurück.

Ziel auf halber Strecke war das vom Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative geförderte Pilotprojekt KoMoDO. Hinter diesem Kürzel verbirgt sich die Initiative: „Kooperative Nutzung von Mikro-Depots durch die Kurier-, Express-, Paket-Branche für den nachhaltigen Einsatz von Lastenrädern in Berlin“. Noch bis Juni 2019 testen hier die 5 großen Paketlogistiker DHL, DPD, GLS, Hermes und UPS den Einsatz von Lastenrädern für die Zustellung von Paketsendungen im innerstädtischen Raum.

Wie schon in den Jahren zuvor stellte der Zweirad-Industrie-Verband E-Bikes seiner Mitgliedsunternehmen zur Verfügung. Diesmal freuten sich die Teilnehmer über die neuesten Modelle von Corratec, Cycle Union sowie Shimano. Zusätzlich lud der ZIV nach der Tour zu Imbiss und Erfrischungen in den Prater-Biergarten. Dort hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, sich zu stärken und auszutauschen.

David Eisenberger, Leiter Marketing und Kommunikation des ZIV zeigte sich hocherfreut über die diesjährige Ausgabe der Parlamentarischen Radtour: „Aufgrund der langwierigen Regierungsbildung im Frühjahr diesen Jahres, war die diesjährige Parlamentarische Radtour auf den Herbst verlegt worden und auch das Konzept wurde einmalig angepasst. Abweichend von den vergangenen Jahren richtete sich die Einladung für die diesjährige Tour ausschließlich an die Radverkehrsberichterstatter der Bundestagsfraktionen und die Spitzenvertreter der Fahrradverbände. In diesem Umfeld waren die Gespräche natürlich besonders intensiv und die Akteure konnten sich ideal abstimmen und vernetzen.“

Wichtigstes Ergebnis des Tages war dann auch die Bekanntgabe, dass am 10. Oktober 2018 im Bundestag ein Parlamentskreis Radverkehr für die fahrradpolitischen Sprecher der Fraktionen ins Leben gerufen wird. „Hiermit werden die Voraussetzungen geschaffen, uns im Politikfeld Radverkehr fraktionsübergreifend künftig noch enger abzustimmen.“ erklärte Gero Storjohann die wichtige Initiative.

Der Zweirad-Industrie-Verband e.V. ist die nationale Interessenvertretung und Dienstleister der deutschen und internationalen Fahrradindustrie. Dazu gehören Hersteller und Importeure von Fahrrädern, Fahrradkomponenten, Zubehör und E-Bikes.